Menu
RSS

БСПН - Бизнес Союз Предпринимателей и НанимателейБИЗНЕС СОЮЗ ПРЕДПРИНИМАТЕЛЕЙ И НАНИМАТЕЛЕЙ

ИМЕНИ ПРОФЕССОРА М. С. КУНЯВСКОГО

Russian Belarusian English French German Italian Spanish

Ueber den Verband der Unternehmer und Arbeitgeber Prof. Kunjawski

Seit Jahrhunderten schließen sich Geschäftsleute in Organisationen der Vertretung und des Schutzes ihrer Interessen zusammen. Die Geschichte ihrer Entwicklung ist lang und vielschichtig. In Belarus haben die Prozesse der Demokratisierung und Herausbildung eines Privatsektors 1990 zur der freiwilligen gesellschaftlichen Vereinigung „Verband der Mieter und Unternehmer“, heute „Verband der Unternehmer und Arbeitgeber „Prof. Kunjawski“ (BSPN), geführt.

Seit 18 Jahren vertritt der Verband die Interessen des privaten Unternehmertums. Dabei setzt er sich mit der aktuellen Lage und den sich schleppend verändernden Bedingungen der Entwicklung dieses Sektors der Wirtschaft nicht durch Opposition, sondern durch konstruktive Kritik und sachliche, wirtschaftlich nachvollziehbare und begründbare Vorschläge auseinander.

Hauptinhalt und Sinn der Tätigkeit des BSPN ist und bleibt die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der privaten Unternehmen, die Entwicklung des privaten Unternehmertums, die Schaffung neuer Arbeitsplätze und eine effektive Beschäftigung als Hauptfaktor der Herausbildung eines Mittelstandes und des Kampfes gegen Armut. Der BSPN ist nicht nur irgendein Geschäftsverband. Er ist eine Zelle der Zivilgesellschaft, eine führende Wirtschaftsvereinigung in Belarus, welche effektiv sowohl auf Landesebene, als auch regional tätig ist.

Der BSPN arbeitet mit der Regierung zusammen als Mitglied in der interministeriellen Kommission für das Kleinunternehmertum (Vorsitzender: Vizepremier Kobjakow), dem interministeriellen Rat zur Entwicklung des Exportes (Vorsitzender: 1. Vizepremier Semaschko), dem Nationalen Rat für soziale und Beschäftigungsfragen und in anderen Institutionen. Zwischen dem BSPN und den Gebietsverwaltungen von Mogilow, Brest und Minsk sind Vereinbarungen zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Entwicklung des privaten Unternehmertums, darunter in den ländlichen Regionen, abgeschlossen.

Leider ist festzustellen, dass bei der Entwicklung des privaten Unternehmertums viele Hürden und Probleme zu überwinden sind, darunter administrative Einmischungen in die betrieblichen Prozesse, eine instabile und unvollkommene Gesetzgebung, unzureichender Schutz des Privateigentums, eine voreingenommene staatliche Kontrolltätigkeit und anderes. Wir sind aufgerufen, an der Lösung dieser Probleme zu arbeiten. Nur mit vereinten Kräften ist das Geschäfts- und Investitionsklima und damit der Lebensstandard des weißrussischen Volkes verbesserbar.